(Un)Gleichbehandlungskommission?

Die jüngste Entscheidung des Senat III der Gleichbehandlungskommission zum Recht auf eine geschlechtskonforme bzw. neutrale Anrede hat viele Fragen aufgeworfen. Wir haben uns daher in einem Brief an die Bundesministerin für Gleichstellung Susanne Raab gewandt. Neben den Genderklagen für die rechtliche Anerkennung beim Personenstand, kämpfen wir auch bei der Gleichbehandlung und beim Datenschutz für unsere […]

Geschlechtsneutrale Anrede für alle Bahnfahrer*innen

Auf Grundlage der Entscheidung der Gleichbehandlungskommission (GBK III/300/22, GZ: 2023-0.636.604), die wir erkämpft haben, haben @unsereoebb und das @klimaticket seit Ende November die neue Option im Benutzer*innen-Profil auf eine Anrede zu verzichten. Im Konzern herumgesprochen hat sich die Entscheidung aber offenbar noch nicht, wie die Anmeldemaske des Fahrzeugverleihs Rail&Drive zeigt. Für den Nachtzug wurden die […]

Einladung zur Trans Day of R* Demo am 20.11.2023

+english version below+ Liebe Venib-Mitglieder und Interessierte! Wir möchten euch gerne zur Demonstration des Trans Day of Remembrance einladen! Wann: 20. November 2023 ab 18 UhrWo: Treffpunkt Sigmund-Freud-Park, 1090 Wien RRRR! Raus auf die Straßen! Gegen Transfeindlichkeit, Transmisogynie, Cissexismus und Cisnormativität! Gegen alle Formen von Gewalt und Diskriminierung, die trans, inter und nicht-binäre Personen täglich […]

Erzwungene Anrede „Herr“ oder „Frau“ ist diskriminierend: ÖBB & Klimaticket müssen nachbessern

Gleichbehandlungskommission bestätigt Recht auf selbstbestimmte Anrede Wien | Möchte eine Person ein Klimaticket kaufen, muss sie „Herr“ oder „Frau“ als Anrede auswählen. Dagegen hat eine nicht-binäre Person bei der Gleichbehandlungskommission (GBK) Beschwerde gegen die ÖBB und One Mobility Ticketing GmbH (Klimaticket) erhoben. Auch für andere Ticketkäufe sieht die Registrierung im ÖBB-Ticketshop derzeit nur diese beiden […]

Venib Newsletter #8

++english version below++ Liebe Venib-Mitglieder und Interessierte! Wir hoffen ihr hattet einen erholsamen Sommer und freut euch schon mit uns auf den Herbst. „Transgender in der Allgemeinmedizin“ Im Juni fand ein Webinar der Tiroler Gesellschaft für Allgemeinmedizin statt. Einer der Vorträge wurde von einem Venib-Mitglied gehalten. Dabei wurden Ärzt*innen über den Weg zur Transition, Diskriminierung […]

Rede zum CSD Graz/Innsbruck

Hallo. Mein Name ist Rhonda, meine Pronomen sind sie/ihr, und ich bin im Vorstand von Venib – dem Verein Nicht Binär. Bei nicht-binären Personen handelt es sich um Menschen, die sich vom Zweigeschlechtermodell nicht oder nicht vollständig repräsentiert fühlen. Wir haben uns vor zwei Jahren gegründet, um für eine rechtliche Anerkennung von nicht-binären Personen zu […]

Venib Newsletter #7

++english version below++ Liebe Venib-Mitglieder und Interessierte! Es war ein aufregender Monat und wir waren bei so einigen Veranstaltungen mit dabei. Wie zum Beispiel der ersten Regenbogenparade in Wiener Neustadt oder der Pride in Graz bei Regen. Wir hatten auch einige Infostände und sind so froh darüber, dass wir so viele nicht-binäre Menschen außerhalb Wiens […]

Rede: Javaneh

Diese Rede wurde von Zahrenar und Leyli im Rahmen der Demonstration zum IDAHOBIT 2023 am Yppenplatz gehalten. Wir danken für die Möglichkeit, diese hier aus Solidarität voll inhaltlich wiedergeben zu können. Mit 4 schmierte meine Mutter eine helle übelriechende Creme auf meine Oberlippe. Sie sah zu wie sich langsam die dunklen Haare kräuselten und wischte […]

Venib Newsletter #6

++english version below++ Liebe Venib-Mitglieder und Interessierte! Anlässlich des Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit (IDAHOBIT) bringen wir einen weiteren Newsletter heraus. Empfang der LGBTIQ Intergroup im Parlament Letztes Jahr gründete sich eine überparteiliche Arbeitsgruppe, die LGBTIQ-Intergroup. Diese soll den Austausch zwischen Politik und der LGBTIQ-Community fördern. Anfang April wurden Vertreter*innen der Community […]

Venib goes Klagsverband

Das Gleichbehandlungsrecht in Österreich dient dem Diskriminierungsschutz, soll also Menschen vor einer sachlich ungerechtfertigten Ungleichbehandlung aufgrund bestimmter Merkmale wie z.B. Herkunft, Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, etc. schützen. Es erstreckt sich aber weder auf alle Lebensbereiche noch bietet es einen einheitlichen Schutz in den jeweiligen Bereichen. Schon seit Jahren besteht daher die Forderung, die Diskriminierung beim […]